A・シュッツにおけるフッサール哲学の意義 : "自然的態度の構成的現象学"とは何か

書誌事項

タイトル別名
  • シュッツ ニ オケル フッサール テツガク ノ イギ シゼンテキ タイド ノ
  • A・シュッツ ニ オケル フッサール テツガク ノ イギ : "シゼンテキ タイド ノ コウセイテキ ゲンショウガク" トワ ナニ カ
  • A. Shuttsu ni okeru Fussaru tetsugaku no igi : "shizenteki taido no koseiteki genshogaku" towa nani ka
  • Bemerkungen uber die in der Lehre von A. Schutz bestehende Husserls Philosophie : Die "Konstitutive Phanomenologie der naturlichen Einstellung" von A. Schutz

この論文をさがす

抄録

type:text

Das Thema von Schutz findet sich in der "konstitutiven Phanomenologie der naturlichen Einstellung", auf die die Sozial wissenschaften gegrundet sind. Das ist eine Wesenslehre, die die Sozialwissenschaften zur Voraussetzung haben. So beabsichtigter in der Lehre - 1. die Fruchte der Husserls Phanomenologie aufs Gebiet der Sozialwissenschaften anzuwenden, mit Hilfe von der phanomenologischen Analyse, 2. die "Ontologie der Lebenswelt" zu entwickeln, die ihm die Erklarung von der wesentlichen Struktur der sozialen Welt bedeutet, 3. nach der den Sozialwissenschaften eigentumlichen Methodologie zu forschen. Husserls Phanomenologie hat zwar einen grossen Einfluss auf Schutz, aber es gibt einen grossen Unterschied zwischcn Husserl und Schutz - zwischen der transzendentalen Philosophie von Husserl und der Lehre von Schutz (der konstitutiven Phanomenologie der naturlichen Einstellung). Schutz entwickelt gerade deshalb die Ontologie in der weltlichen Intersubjektivitat, weil die "Ontologie der Lebenswelt" von Husserl einen grossen Einfluss auf ihn hat, und weil die "Abhandlung uber Galilei" ihn besonders von Eigentumlichkeit der Sozialwissenschaften im Vergleich zu den Naturwissenschaften uberzeugt. Seine Leistungen sind in der Tat philosophisch und zugleich soziologisch. Seine Leistungen aus dem soziologischen Gebiete zu entfernen wurde jedoch gegen seinen eigenen Willen sein. Namentlich nach der Methode der "Deskription" erortert er die "konstitutiven Phanomenologie der naturlichen Einstellung" ausfuhrlich, um die Sozialwissenschaftler daruber zu belehren, dass diese Lehre den Sozialwissenschaften unentbehrlich ist. Uns scheint es, dass er also ein sonderbarer Forscher in der Geschichte der Sozialwissenschaften ware.

1. 序言 2. “自然的態度の構成的現象学” 3. “間主観性”の問題 4. 社会科学における“ガリレイ論” 5. シュッツの“社会科学方法論”とは何か 6. 結語

収録刊行物

  • 哲學

    哲學 74 131-153, 1982-05

    三田哲學會

詳細情報

問題の指摘

ページトップへ